Korbball

Korbball wurde in Irsee 1992 von Elisabeth Hartmann und George Heinle ins Leben gerufen, nachdem im Dorf mehrere junge Mädchen den Wunsch äußerten, eine Ballsportart ausführen zu wollen.
Wir schauten uns in Friesenried um, da dort die Damen schon viele Jahre Korbball spielen und stellten fest: „Das wäre auch etwas für uns!“
Nach kurzer Trainingszeit gingen wir mit einer Damenmannschaft in den Spielbetrieb. Bald darauf wurde mit der Nachwuchsarbeit begonnen. Heute können Mädchen aller Altersklassen bei uns Korbball spielen.

Was ist Korbball?

Im Sommer wird es mit 5 Spielerinnen auf dem Feld gespielt, im Winter in der Halle. Die Regeln sind ähnlich wie beim Handball – getroffen werden muss aber in einen Korb, der in 2,55 m Höhe an einem Ständer angebracht ist. Eine unter dem Korb stehende Korbhüterin darf den Ball abwehren.

 Größter Erfolg einer Irseer Korbball- Mannschaft:

Gewinn der Bayerischen Korbballmeisterschaften im Feld im Jahre 2003 der Jugend 19

Abteilungsleitung: Christina Erhart
E-Mail: korbball (at) tv-irsee .de